************************************************************************************************************************************

Jedes dieser Herzkissen ist ein Geschenk !


Eine liebevolle Gabe von der Näherin an die Patientin.

Gefüllt mit guten Wünschen und lieben Gedanken die guttun, helfen und Kraft geben.

Viele wunderbare Frauen schenken ihre Zeit, ihr Engagement und Material für andere, denen wir beistehen wollen.

***********************************************************************************************************************************************


Neue tolle Nähanlässe:

next:

- 12. Oktober 2017 in Dietikon ref. Kirchgemeindehaus, Tag, öffentlich mit Anmeldung
- 25. Oktober in Bauma Tösstal, öffentlich, ganzer Tag
- 31. Oktober Islikon-Kefikon
- 30. November Herzkissen nähen in Züberwangen
- 2. Februar 2018 in Spreitenbach, öffentlich, ganzer Tag

- Januar 2018 in Neftenbach :-)

- Frühling 2018 in Nürensdorf :-)
- Frühling 2018 in Hölstein BL FV (Fr. Frey )
- September 2018 in Amriswil

Von Herzen Danke den engagierten Organisatorinnen, ihr seid super !!

**********************************************************************************************************************************************


Freitag, 28. Januar 2011

Unterstützung gesucht

Da schreib und erzähl ich hier, aber etwas ganz Wichtiges fehlt ........

ich brauche Unterstützung hauptsächlich beim nähen. Wenn sie also Lust und Freude haben, immer ran, wär ganz toll. Jede Frau die ein Kissen macht, kann einer Betroffenen eine grosse Freude machen und ihr beistehen damit und ihr Kraft geben.

Wenn sie eine Gruppe von Frauen sind, die sich gern beteiligen möchten, seeeehr gern. Ich komme vorbei und erzähl ihnen wie, was, wo, warum und sie können sich ganz direkt beteiligen.

Schulklassen, Frauenverein, Patchgruppen, Müttertreffen, Selbsthilfegruppen, Weiterbildungsseminaristinnen, Bäuerinnenschule usw. usw. DAS WÄR GANZ WUNDERBAR !!

Bitte schreiben Sie mir eine kurze Mail, ich melde mich dann gern bei Ihnen. Ganz herzlichen Dank, Kathrin

Noch eine gute Nachricht

Jiippiii........

Eine Patchgruppe, bei der ich früher mal eine Weile mitgemacht habe, hat mich zur Präsentation eingeladen !! Das freut mich sehr, ist Ende Februar und wenn ein paar Frauen die Idee schön finden und einige Herzen machen mögen ist das einfach toll !! Freude !


Und ich hab die Idee, bei uns in der Nähe, also genau in Weinfelden einen Nähtag zu organisieren. Mal sehen ob ich ein Zimmer bekomme dafür, vielleicht in einer Schule und gesponsert muss es halt auch noch sein, ich bin drann !!!

Ganz lieber Gruss und gute Nacht, Kathrin

Dienstag, 25. Januar 2011

Einige Fragen bzw. Antworten

Guten Abend ihr Lieben,

ich bin dran am rumtelefonieren und Mails schreiben und da tauchen einige Fragen immer auf, ich möchte sie hier gern konkret beantworten. Haben Sie wieder recht herzlichen Dank für das Interesse und das Wohlwollen, was ich spüre in den Gesprächen.

Geld:
Nein, hab ich leider keines. Kann darum im Moment auch nichts ausgeben für Flyer, Raummieten, grössere Stoffmengen oder Stoffe zu regulären Ladenpreisen oder Portirückerstattungen, wenn man mir fertig genähte Herzen zuschickt. Es tut mir leid, ich würde das alles selbstverständlich gern tun, aber bis jetzt finanziert dieses Projekt noch immer mein lieber Mann, wir sind bereits über Fr. 200.- Allerdings werd ich jetzt auch "Bettelbriefe" schreiben müssen, aber sie können sich sicher vorstellen, dass das weder einfach noch angenehm ist und Absagen natürlich wehtun.

Herzen bestellen:
Bestellen im herkömmlichen Sinn kann man die Herzen nicht und ich möchte auch gern die ursprüngliche Idee vom kostenlosen Abgeben der Kissen an Erkrankte beibehalten. Aber natürlich, wenn Sie für jemanden gern eines hätten und das nicht selber herstellen können, dürfen sie eines haben und wenn sie einen Batzen für Stoffe und Stopfi dafür geben möchten, sag ich nicht nein.

Material schicken:
Sehr gern, es würde mich freuen. Innenkissen für die Stopfi und Baumwollstoffe in frohes Farben/Designs sind sehr gewünscht und wenn sie Fadenspühlen im Überfluss haben, auch gern.

Wie weiter ? Wie lange ?
Es ist nicht begrenzt und wenn ich die Kraft, Zeit und Energie habe, möchte ich das Projekt gern längerfristig betreiben. Dazu brauch ich aber Mithilfe und das ist momentan das grösste Ziel. Die beiden Kliniken warten auf Kissen und möchten natürlich gern auch für zukünftige Patientinnen welche abgeben können. 

Ideen, Vorschläge, Hilfe:
Haben Sie eine Idee, wo man noch anklopfen könnte, kennen sie jemanden der gern ungewöhnliche Hilfsangebote sponsert oder wissen sie von einer Haushaltsauflösung bei einer Dame die viel genäht und oder oder oder......... immer gern, bitte einfach eine Mail, ich freu mich.

Mit einem besonders freundlichen Gruss und auf bald, herzlich, Kathrin

Montag, 24. Januar 2011

Unglaubliche Nachricht !!! 2. ext. Sponsor !

Und hier der Hammer der letzten Tage: 
Ich nehm ja als Füllung die GOSA-Kissen von der Ikea, sie sind sehr günstig, ein Kissen reicht genau für 2 Herzen und die Füllung ist schön kleinflockig, man muss sie nicht mühsam zerrupfen.
Nach dem Kauf von ca. 40 Stück in der letzten Zeit (ein Teil davon gesponsert von meiner Mutter) hab ich letzten Mittwoch die IKEA St.Gallen angeschrieben und um ein Sponsoring gebeten, natürlich mit dem Blog und einigen Erklärungen. Groooooooss war die Freude 3 Tage später, als ein sehr netter Brief und eine gut gefüllte Geschenkkarte im Briefkasten lagen, das ist phantastisch, ist die Füllung für 100 Herzen !!!

Ganz herzlichen Dank liebe Frau B. von der Ikea St.Gallen, find ich wunderbar und toll !!! 



Eine gute Nacht und liebe Grüsse, ich melde mich bälder wieder als bisher ! Kathrin

Schöne "neue" Stoffe

Beim stöbern in Brockis sind wieder ein paar wunderschöne, fröhliche und hoffentlich trostspendende Stoffe mitgekommen. 2 sind wieder vom Blauen Kruez Weinfelden gesponsert, herzlichen Dank !! 
Die anderen hab ich selber gekauft, sie sind ja recht günstig und endlich sinds mal nicht rosa Blüemli :-))))  


In die Puschen kommen :-))

Hallo zusammen,

grad sind wieder einige Sachen "passiert", wovon ich euch sehr gern berichten möchte.

Es sind jetzt 2 Kliniken, die gern von den grossen Herzen haben möchten und auch einige kleine, für die täglichen kleinen Notfälle. Das freut mich sehr, dafür ist das Projekt ja schliesslich gedacht, aber es setzt mich auch unter Druck, selber mehr zu nähen oder Hilfe zu suchen.
Leider bin ich nicht so gut vernetzt an einem neuen Wohnort und die bisherigen Anfragen bei Patchläden waren aus versch. Gründen nur Absagen, aber ich hab schon Ideen wo man noch anklopfen könnte.

Ein Nähtag wär etwas ganz Tolles, wenn sich ein Lokal dafür finden täte, fass ich das ins Auge, einen Flyer aufhängen darf ich schon an 2 Orten und ein kleiner Bericht in der Zeitung wär auch was Schönes, muss mal fragen.......

Soviel hier, es geht gleich weiter, ganz lieber Gruss, Kathrin