************************************************************************************************************************************

Jedes dieser Herzkissen ist ein Geschenk !


Eine liebevolle Gabe von der Näherin an die Patientin.

Gefüllt mit guten Wünschen und lieben Gedanken die guttun, helfen und Kraft geben.

Viele wunderbare Frauen schenken ihre Zeit, ihr Engagement und Material für andere, denen wir beistehen wollen.

***********************************************************************************************************************************************


Neue tolle Nähanlässe:

next:

- 13. September in Amriswil
- 12. Oktober 2017 in Dietikon ref. Kirchgemeindehaus, Tag, öffentlich mit Anmeldung
- 31. Oktober Islikon-Kefikon
- 30. November Herzkissen nähen in Züberwangen

- Januar 2018 in Neftenbach :-)
- 2. Februar 2018 in Spreitenbach

- Oktober im Tösstal
- Frühling 2018 in Nürensdorf :-)
- Frühling 2018 in Hölstein BL FV (Fr. Frey )

Von Herzen Danke den engagierten Organisatorinnen, ihr seid super !!

**********************************************************************************************************************************************


Donnerstag, 5. Juli 2012

Föööteliii!!




Jetzt wirds wieder mal bunt! Herrliche Kissen und Hüllen von Heidi aus S. erhalten- D*A*A*A*A*N*K*E tuuuusig!!!


Noch etwas zur Hygiene- in eigener Sache: die Stoffe werden ja vor dem Verarbeiten gewaschen und aufgebügelt. Die fertigen Kissen werden, wie zum Beispiel die oben auf den Fotos, nochmals kurz mit dem Bügeleisen abgedampft und dann in Plastiksäckli verpackt und mit Anhängerli versehen. So kommen sie in die Kliniken wo sie i.d. Regel in Schränken aufbewahrt werden (guckst Du unten..) Da Spitalboden megagruuusig ist, kann auch mal eines runterfallen und so ist es immer noch toll vor Viren, Bakterien und anderen Käfern geschützt.
Soviel zur technisch- praktischen Seite unseres Projektes...
Es läuft viel und es läuft gut, wir freuen uns über jedes Herz, jedes Telefon, Euer Interesse am Blog und der Sache selber. Wer Lust hat mitzumachen soll losnähen und uns kontaktieren, bitte keine Telefone in unserem Namen an die Kliniken, da haben wir schon Unerfreuliches erlebt.
Und- wer ein Kafikässeli an Board hat welches wieder mal Luft braucht- wir nehmens gerne!! Porti, Benzin und Stopfi sind unsere Hauptausgaben und wenn wir diese gut decken können geht uns die Luft vorerst sicher nicht aus ;o))


Tolle Aufbewahrunsmöglichkeit an einem der Spitäler

Geniesst den Sommer- Gruss, Monika

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen