************************************************************************************************************************************

Jedes dieser Herzkissen ist ein Geschenk !


Eine liebevolle Gabe von der Näherin an die Patientin.

Gefüllt mit guten Wünschen und lieben Gedanken die guttun, helfen und Kraft geben.

Viele wunderbare Frauen schenken ihre Zeit, ihr Engagement und Material für andere, denen wir beistehen wollen.

***********************************************************************************************************************************************


Neue tolle Nähanlässe:

next:

- 13. September in Amriswil
- 12. Oktober 2017 in Dietikon ref. Kirchgemeindehaus, Tag, öffentlich mit Anmeldung
- 31. Oktober Islikon-Kefikon
- 30. November Herzkissen nähen in Züberwangen

- Januar 2018 in Neftenbach :-)
- 2. Februar 2018 in Spreitenbach

- Oktober im Tösstal
- Frühling 2018 in Nürensdorf :-)
- Frühling 2018 in Hölstein BL FV (Fr. Frey )

Von Herzen Danke den engagierten Organisatorinnen, ihr seid super !!

**********************************************************************************************************************************************


Montag, 23. Januar 2012

Daumen drücken bitte

Bin einer Klinik einfach ins Büro gestanden und hab jeden angequatscht, jetzt denken sie drüber nach !!! :-))
Und 2 weitere hab ich nochmals angerufen, komm mir zwar echt doof vor so, aber vielleicht höhlt der stete Tropfen ja den Stein........ hmmm.........

Daumen drücken bitte !!!!!

Samstag, 21. Januar 2012

Tja.....

Der Nähmorgen einer Glaubensgemeinschaft mit 200 Frauen.... hatte euch schon davon erzählt.

Was hab ich dafür gearbeitet in den letzten Wochen:

- 6 engagierte, hilfsbereite Helferinnen gesucht und gefunden, wir werden diese grosse Sache zusammen leiten 
- Tageskarte gekauft für eine von Ihnen
- 1'000 Stecknadeln bestellt
- viele Stoffe gewaschen
- ein netter Elektriker hat den Strombedarf ausgerechnet und eine Liste geschrieben, was bereitgestellt werden muss für je 15 Näma's und Bügeleisen
- Einteilung und Zeitplan vorbereitet und angefangen Arbeitsblätter zu schreiben
- viele lange Mails und Telefonate 
- eine Patchgruppe hat extra über 100 Herzen in den 3 Stadien vorbereitet, damit jeder Posten gleich zu Beginn etwas zu arbeiten bekommt
- Liste erstellt mit Fragen und Abklärungen an die Veranstalterinnen
usw. usw.

und dann.......... vor 4 Tagen kam eine Mail:
Wir machen das selber, wir können das, vielen Dank für die Bemühungen.

Ich bin sprachlos, kraftlos, enttäuscht und wütend !!!

Brauch jetzt etwas Zeit, dabei gibt es Schönes zu berichten: der Nähtag in Neftenbach, die grosse Lieferung nach Dornbirn, wudnerschöne Kissen erhalten, eine Klinik denkt nochmals darüber nach ......... meld mich wieder. Kathrin

Donnerstag, 12. Januar 2012

JAA !!! Das ist wirklich verdient.....

....... nach den ganzen erfolglosen, deprimierenden Gesprächen mit vielen Schweizer Spitälern !

Hatte selber schon den revoluzzerischen Gedanken: Dann gehn wir halt ins Ausland mit den Kissen ! HMPF !
Aber in echt dachte ich..... das darf doch nicht wahr sein....... aber dann der Stupf von einer meiner Nurses..... frag doch mal Dornbirn, ist nicht weit und sie haben auch eine Frauenklinik.
Ok, letzte Woche das Mail gemacht und nach 3,4 Tagen ohne Antwort schon wieder gesoifzt. Und dann: Vorgestern eine Mail mit dem Eingangs-Satz in Grossbuchstaben: SIE SCHICKT DER HIMMEL !!

Was will man mehr ? :-)))) Tut das gut oder tut das gut ? Genau.

Ein supernettes Telefon mit der Breast Care Nurse, sie hat schon angefangen solche Herzen zu suchen in ihrer Umgebung, weil ihr Chefarzt und sie der Meinung waren, das wär doch auch für ihre Patientinnen eine schöne Sache, nachdem sie darüber gelesen hatten. Aber sie fand noch keine und da kam das Mail aus der Schweiz :-)

Also nächsten Mittwoch sucht ihr mich nicht gell, bin in Österreich. :-)

Hach, was ist das schön.

Küsse mit der grossen Hand werf, Kathrin

Montag, 9. Januar 2012

Nähen mit 200 Frauen ?????

WOUWWW........

ich weiss es jetzt schon eine Weile, aber es ist immernoch seeeeehr beeindruckend und mir wird etwas flau im Magen bei dem Gedanken. Andererseits einmal im Leben 200 Frauen rumzukommandieren ... wer träumt nicht davon ??? :-)))))  Werd mir wohl noch so ein drahtloses Umhängemikrophon besorgen, damits auch durch die ganze Turnhalle schallt......... *zwinker*.

Nein im Ernst, so was muss generalstabsmässig organisiert sein, zum Glück liegt mir das und ich hab Hilfe ! Das 6er Postenleitungsteam steht bereits ! Mädels, ihr seid einfach toll, DANKE ein erstes Mal !! Und Frau E. sie tragen ja genauso "schwer" wie ich, müssen alle Fäden zusammenhalten, Sitzungen machen, meine und sicher duzende andere Anfragen beantworten, Stoffe organisieren, Strom, Tische, Stühle und anderes koordinieren in der Halle und und....... wir werden wohl noch einige Stunden miteinander telefonieren bis Mitte März gell.

Also..... bin dann mal im Planungsbüro falls mich jemand sucht :-)) ganz lieber Gruss, Kathrin

Nähtag in Neftenbach

Guten Morgen,

am Mittwoch treffen sich wieder die Neftiquilterinnen zu einem Nähtag nur für mein Projekt, das finde ich einfach toll und sehr grosszügig. Und auf einen Aufruf im Dorfblettli haben sich auch noch weitere Damen gemeldet die mitarbeiten werden, super !!!!

Stopfi und wenig Stoff hab ich schon vorbeigebracht, das muss noch aufgestockt werden, Mittagessen lassen sie kommen und dann wird gewerkelt bis am Abend, ich bin wieder völlig dankbar und freu mich jetzt schon auf übermorgen.

Fraue, händ en glungne, frööhliche Taag, bis schpöter, Kathrin

Sonntag, 8. Januar 2012

So liebe Zeilen.....


..... sind in letzter Zeit hier eingetroffen.
Von Patientinnen die berichten, wie sie sich wohlfühlen mit unseren Herzen und sie auch zum schlafen oder Autofahen benützen, eines durfte mit in die Ferien und die Karten von meinen Spitälern haben mich natürlich auch sehr gefreut !!

Herzlichen Dank an alle, es ist schön dass sie sich die Zeit nehmen dafür, so erfahre ich auch einmal wie es den Herzen geht da draussen......

Gute Besserung und alles Gute an alle, Kathrin Kurth 



Endlich Merssi sagen....

...... für verschiedene Aufmerksamkeiten, so kann ich immerwieder Energie finden um weiterzumachen.

- Christa aus Weinfelden für die schönen Stoffe
- Sandra aus Seuzach für den Batzen statt Haareschneiden :-)
- Susanne aus der Halle für den Batzen fürStopfi
- pelzli für die liebe Überraschung im Kloster, eine Freude war das !
- die Dame aus Amlikon wo ich Stoffe abholen darf
- immerwieder das Broki vom Bl. Kreuz in Weinfelden für schöne Stoffe

Ohne euch ginge das Projekt gar nicht, vielen Dank für die Unterstützung, Kathrin Kurth

3te wundertolle Spende

Grüezi mitenand,

was für ein schöner Kontoauszug !! Noch ein grosser Batzen für das Projekt........  jetzt kann ich bedenkenlos Stopfi holen, evtl. einmal weiterweg fahren mit dem Auto voller Kissen und neue Flyer drucken lassen und mehr von dem superhäärzigen Herzlistoff kaufen beim Schweden, SUPER !!!

Liebe Martine, lieber gemeinnütziger Frauenverein Triengen: Vielen vielen Dank für den Batzen, freu mich sehr und finds einfach toll, dass ihr so ein kleines privates Projekt unterstützt mit eurem erwirtschafteten Geld.

DANKE :-) Herzlich, Kathrin Kurth

Sonntag, 1. Januar 2012

Es guets Nöis

An alle lieben Leute hier, die mithelfen, diese Herzen an die richtigen "Orte" zu bringen. 
Allen die so fliessig nähen und viel von ihrer Zeit und gute Gedanken investieren.
An die guten Seelen die mir im Dezember so schöne Batzen überwiesen haben, gibt viel Stopfi :-)
An die mit den guten Ideen und Vorschlägen was man noch könnte..... wenn ihr mithelft, dann klappts vielleicht bald.

Und an die Patientinnen und ihre Familien, recht gute Besserung, viel Kraft und Energie für den Kampf, alles alles Gute, wir versuchen zu euch zu kommen mit den Herzen und sonst kommt einfach zu mir, es würd mich sehr freuen.

Alles Liebe, Kathrin Kurth