************************************************************************************************************************************

Jedes dieser Herzkissen ist ein Geschenk !


Eine liebevolle Gabe von der Näherin an die Patientin.

Gefüllt mit guten Wünschen und lieben Gedanken die guttun, helfen und Kraft geben.

Viele wunderbare Frauen schenken ihre Zeit, ihr Engagement und Material für andere, denen wir beistehen wollen.

***********************************************************************************************************************************************


Neue tolle Nähanlässe:

next:

- 25. Oktober in Bauma Tösstal ( abgesagt, nur 6 anmeldungen )
- 31. Oktober Islikon-Kefikon
- 30. November Herzkissen nähen in Züberwangen
- 11. Januar 2018 in Neftenbach
- 2. Februar 2018 in Spreitenbach, öffentlich, ganzer Tag


- Frühling 2018 in Nürensdorf :-)
- Frühling 2018 in Hölstein BL FV (Fr. Frey )
- September 2018 in Amriswil

Von Herzen Danke den engagierten Organisatorinnen, ihr seid super !!

**********************************************************************************************************************************************


Montag, 27. Juni 2011

Bittere Pille

Grüezi mitenand

Nach so viel Erfreulichem und vielen hilfsbereiten und motivierenden Kontakten der letzten Zeit leider auch etwas Bedauerliches. 

Leider werden auch in Zukunft in meinem Wohnkanton Thurgau keine Herzkissen an die Patientinnen der beiden Kantonsspitäler abgegeben.
Wenn jemand ein Kissen haben möchte für eine Betroffene, bitte zögern sie nicht mit mir Kontakt aufzunehmen !    

Der grosse persönliche und finanzielle Einsatz, die ungezählten Arbeitsstunden und Materialspenden der Näherinnen, die Finanzierungsanfragen, viel Aufklärungsarbeit usw. usw. wurde überhaupt nicht geschätzt.
Die Entscheidungsträger dieser Institution haben das Geschenk und die Solidarität nicht verstanden und mir Bedingungen wie z.B. Liefervereinbarungen gestellt, wie sie für einen kommerziellen Warenhändler anzuwenden wären.

Dieser Sachverhalt war und ist immernoch schmerzlich und für mich völlig unverständlich, aber nicht zu ändern. Darum vorwärts schauen und weitermachen, viele erkrankte Frauen in der ganzen Schweiz warten auf uns.........


Liebe Sara, danke dir von Herzen für dein offenes Ohr und das Tränentrocknen an dem Tag, ich bin dir sehr dankbar und dass ich jetzt ein eigenes Tröschterli habe, ist einfach herrlich.

Mit einem freundlichen Gruss, Kathrin Kurth

Kommentare:

  1. Hallo Kathrin!

    Ich meld mich nächste Woche bei dir! Ich bring dir die Kissen vorbei - bist nicht so weit weg von mir :-)

    Liebe Grüsse, Tina

    AntwortenLöschen
  2. Da finde ich keine Worte.
    Schön, konnte dich jemand trösten.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kathrin
    tut mir leid; das war ein herber Rückschlag.. sniff. Aber ich kann Dir versichern dass JEDES Herz hier soooo viel Freude macht, das reicht bis zu Euch in den Thurgau!!! Alles Liebe
    Monika & Mädels

    AntwortenLöschen
  4. Tina,
    da freu ich mich aber, ganz lieben Dank !!

    AntwortenLöschen
  5. Ursula und Monika, danke euch ganz herzlich, tut gut zu lesen.

    Knuddels, Kathrin

    AntwortenLöschen